Hausgemachte Linsennudeln - Glutenfrei

Bei der Überschrift wusste ich gar nicht, was ich zuerst schreiben soll... 

Die Nudeln? Die Frikadellen? Oder lieber doch die Majo? Ich hab mich für die Nudeln entschieden - Die wollte ich am kommenden Samstag für die Gäste in Freddy Lecks Küche zubereiten. Dazu hab ich mir leckere, saftige Frikadellen gezaubert - aus Naturreis und ein wenig Sojagranulat - und da ein wenig Rohkost nicht fehlen darf, ein leckerer Gurkensalat mit hausgemachter Majonaise.


Für die Pasta braucht Ihr: 

200g Mehl aus roten Linsen - ( Müllers Mühle oder selbstgemahlen)

50g Speisestärke ( Kartoffelmel)

etwas heißes Wasser

Die Mehle zusammenmischen und mit heißem Wasser verkneten. Vorsichtig Wsser dazugeben, kann schnell pappig werden. Wenn es doch etwas zuviel Wasser war, Speistärke dazugeben und verkneten. Auf einer mit Stärke bemehlten Arbeitsfläche ganz dünn ausrollen und zu Tagliatelle schneiden. Man kann auch Ravioli oder Tortellini aus dem Teig zaubern. Dazu noch eine tolle Füllung aus Gemüse reinpacken mmmhhh....


Für die Frikadellen braucht Ihr:

300g Natturreis gekocht 

50g Sojagranulat - in trockenform

1 Zwiebel

1 guter Schuss Öl

1 Dose Pizzatomaten

Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Majoran

Semmelbrösel zum binden


Den Reis mit dem Sojagranulat mischen, die Zwiebel klein hacken und zugeben, die Tomaten und das Öl dazugeben und alles gut vermischen. Mit den Gewürzen abschmecken und mit Semmelbrösel binden. Zu Frikadellen formen und in heißem Kokosfett ausbacken.


Für den Gurkensalat:

1 Salatgurke, Salz, Pfeffer, zwei dicke Kleckse hausgemachte Majo


Die Majo bereitet Ihr folgendermassen zu: 150ml Sojamilch, zwei Teelöffel Senf und ein dicker Spritzer Zitronensaft zugeben, ein halber Tl Salz noch dazu und mit dem Pürierstab gut durchmixen. Danach langsam solange Öl zugeben und gleichzeitig pürieren, bis die Majo nach Eurem Geschmack (fest oder fücciger) ist. Je mehr Öl, desto fester wird die Majo.


Guten Apettit 




Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Melle (Donnerstag, 12 November 2015 14:35)

    Klasse! Das werde ich auf jeden Fall mal testen!

  • #2

    Loriann Montague (Donnerstag, 02 Februar 2017 15:03)


    Having read this I thought it was really informative. I appreciate you taking the time and effort to put this short article together. I once again find myself spending way too much time both reading and posting comments. But so what, it was still worth it!

Allergenliste (da bei uns nur 100% vegane Gerichte zubereitet werden, habe ich die tierischen Allergene nicht aufgelistet):

A - Getreideprodukte (Glutenhaltig) D - Schwefeldioxide und Sulfite E - Sellerie G - Sesamsamen  H - Nüsse  J -  Lupinen  K - Senf  L - Soja  N - Erdnüsse 

Produktionsbedingt können Spuren der o.g. Allergene in den Gerichten enthalten sein. 

hier findet ihr uns

Kleine Wollgasse 7, 67547 Worms

Tel: 06241-324440 - mobil: 0176 50441785

Mail: m.gauck@frolleinelfriede.com

www.frolleinelfriede.com

https://facebook.com/frolleinelfriede

https://www.instagram.com/frolleinelfriede/


Wir arbeiten mit folgenden Partnern zusammen:                                                            


Purvegan - unsere Partner in Sachen Lupinen - Soja und Seitangerichte - regional angebaut  - frischer und näher gehts nicht mehr :)